Kategorie: Allgemein

Der adipöse Patient im Rettungsdienst

Der adipöse Patient im Rettungsdienst

Von Adipositas spricht man wenn die Ansammlung von Körperfett zu einem Gesundheitsrisiko werden kann. Nach Angaben der WHO leiden derzeit im europäischen Raum ca. 23 % aller Frauen und 20 % der Männer an Adipositas [1]; die Tendenz ist gefühlt wohl eher steigend. Festgemacht wird Adipositas anhand des BMI; ab > 25 spricht man von … Weiterlesen Der adipöse Patient im Rettungsdienst

Werbeanzeigen
PEEP – auch am Beatmungsbeutel

PEEP – auch am Beatmungsbeutel

Bei der Beatmung ist die Nutzung von PEEP (positive end exspiratory pressure) gängige Praxis. Er soll den Kollaps der Alveolen und somit die Ausbildung von Atelektasen verhindern; dient also der Erhöhung der Gasaustauschfläche (funktionelle Residualkapazität). Der PEEP ist einer der beiden Stellschrauben zur Verbesserung der Oxygenierung und bestimmt den Druck und somit das Volumen welches … Weiterlesen PEEP – auch am Beatmungsbeutel

Das Notfallsanitätergesetz…. hat eben nicht an allem Schuld!

Das Notfallsanitätergesetz…. hat eben nicht an allem Schuld!

Klar sucht man im Falle dessen dass etwas nicht so läuft wie man sich es vorstellt die Schuld gerne bei jemanden oder etwas anderem; ist ja auch viel einfacher. Und so geschieht es auch gerne bei dem ein oder anderen Missstand im Bereich der Notfallrettung. Personalmangel, wer ist schuld? Das Notfallsanitätergesetz. Rechtsunsicherheit bei der Versorgung … Weiterlesen Das Notfallsanitätergesetz…. hat eben nicht an allem Schuld!

OHCA – spielt Zeit bei der erweiterten Atemswegssicherung doch eine Rolle?

OHCA – spielt Zeit bei der erweiterten Atemswegssicherung doch eine Rolle?

Das Thema Atemwegssicherung bei Reanimation scheint ein immer aktuelles Thema zu sein. Gerade in Bezug auf die Diskussion ob nun auch Sanitätshelfer ein SGA Device anwenden dürfen oder nicht gießt das am 26. März 2019 von Benoit et al erschienene Paper [1] nochmals ein Pro-Argument dafür in den Raum. Aber nun erstmal von Vorne. Derzeit … Weiterlesen OHCA – spielt Zeit bei der erweiterten Atemswegssicherung doch eine Rolle?

SGA für „Laien“ – news / HES Lieferung nur nach Schulung / Webinar Hemostatics

SGA für „Laien“ – news / HES Lieferung nur nach Schulung / Webinar Hemostatics

SGA Bereits im Artikel "Kein SGA als Alternative zur Maske im San-Dienst – ist das sinnvoll?" vom 19. November 2018, also quasi dem Erscheinen des Untersagens der Anwendung für DRK Helfer im Sanitätsdienst, habe ich meine Einstellung zu diesem Thema Kund getan. Eine Maskenbeatmung, wie vom DRK angeraten, ist in meinen Augen bei Weitem mindestens genauso … Weiterlesen SGA für „Laien“ – news / HES Lieferung nur nach Schulung / Webinar Hemostatics

PCI nach ROSC ohne STEMI – sofort oder verzögert? Macht das einen Unterschied?

PCI nach ROSC ohne STEMI – sofort oder verzögert? Macht das einen Unterschied?

Die kardiovaskuläre Erkrankung stellt einen hohen Anteil der Ursachen eines Herz-Kreislauf Stillstandes dar. Eine grundsätzliche, zeitnahe PCI nach ROSC dürfte aus rein logischen Gründen also durchaus Sinn machen. Nicht zuletzt aus diesen Gründen fordert der GRC auch die Möglichkeit einer sofortigen PCI Möglichkeit 24/365 für Cardiac Arrest Zentren [1]. Es stellt sich jedoch immer wieder … Weiterlesen PCI nach ROSC ohne STEMI – sofort oder verzögert? Macht das einen Unterschied?

Tourniquet bei Kindern

Tourniquet bei Kindern

Bei lebensbedrohlichen, nicht anders zu stillenden Blutungen oder auch bei speziellen Lagen in welchen eine andere Blutstillung nicht möglich ist, stellt das Tourniquet (TQ) das Mittel der Wahl dar [1]. Leider gibt es solche Verletzungen / Situationen, wenn auch selten, nicht nur bei Erwachsenen sondern auch Kindern. Immer wieder taucht die Frage auf, ob auch … Weiterlesen Tourniquet bei Kindern

Numerische Schmerzskala – hilfreich oder Zahlenbingo?

Numerische Schmerzskala – hilfreich oder Zahlenbingo?

Schmerz begegnet uns im Rettungsdienst ja eigentlich alltäglich. Um angemessen handeln zu können ist es primär natürlich einmal wichtig zu erfahren wie stark der Schmerz des Patienten eigentlich ist. Hierzu bedienen wir uns in aller Regel der numerischen Schmerzskala (NRS) welche eine Einstufung nach Schweregrad von 1 bis 10 ermöglichen soll. Es stellt sich mir … Weiterlesen Numerische Schmerzskala – hilfreich oder Zahlenbingo?

Amoklage, „active shooter“, Terror – gehen unsere Versorgungskonzepte auf?

Amoklage, „active shooter“, Terror – gehen unsere Versorgungskonzepte auf?

Paris, London, Nizza, München und andere Städte waren in vergangener Zeit aus unschönen Gründen in den Schlagzeilen. Terroristische Anschläge sowie Amoklauf waren die Hintergründe. Seit nunmehr längerer Zeit ist es, Gott sei Dank, etwas ruhiger geworden. Was aber nicht heißt dass diese Problematik vom Tisch ist und wir uns nicht mehr damit befassen müssen. Immer … Weiterlesen Amoklage, „active shooter“, Terror – gehen unsere Versorgungskonzepte auf?

Schlaganfall – BE FAST

Schlaganfall – BE FAST

Das Mnemonic FAST zur Detektierung eines Schlaganfalls ist uns allen bekannt und steht für Face (Asymmetrie) Arm (Armhalteschwäche) Speech (Sprachstörung) Time (Zeit den RD zu rufen! / Zeit des Symptombeginns [f. RD]) Das Problem ist, dass natürlich auch bei der Konzentration auf diese genannten Anzeichen zur Detektierung eines Strokes eine gewisse Anzahl von Patienten "durchrutscht" … Weiterlesen Schlaganfall – BE FAST