Schlagwort: EKG

Rechts- oder Linksschenkelblock? Einfach den Blinker richtig setzen

Rechts- oder Linksschenkelblock? Einfach den Blinker richtig setzen

So, die Feiertage gut überstanden und zum Wiedereinstieg einmal ein wenig zurück zu den Basics im Bereich des EKGs. Das ein oder andere Neue für unsere Einsteiger und einfache Wiederholung für die Profis. Der Schenkelblock ist nun nicht wirklich eine Seltenheit und beruht auf einer Störung der elektrischen Reizleitung im Bereich der Tawaraschenkel; also im … Weiterlesen Rechts- oder Linksschenkelblock? Einfach den Blinker richtig setzen

EKG Achse – wie kann man sich das merken?

EKG Achse – wie kann man sich das merken?

Einfach ein EKG schreiben, damit ist es ja nicht getan. Man muss es schon auch interpretieren. Hierzu sollte man sich ein Schema zurechtlegen, welches man immer verfolgt. Dazu gehören u. a. Rate? Rhythmus? P-Welle vorhanden? Strecken- / Komplexzeiten? ...und eben auch Achse bzw. Achsabweichungen. Und genau hier wird es für den, der dies nicht regelmäßig … Weiterlesen EKG Achse – wie kann man sich das merken?

12-Kanal EKG – Elektrodenpositionierung

12-Kanal EKG – Elektrodenpositionierung

Im Blogbeitrag „12-Kanal EKG - Infarktlokalisationen“ wurde explizit und ausschließlich auf die Zuordnung der einzelnen Ableitungen auf die jeweiligen Areale am Herzen eingegangen. Auf Wunsch der Leser möchte ich heute nochmals auf die Grundvoraussetzung eines vernünftigen EKGs sowie dessen Auswertbarkeit eingehen - die Elektrodenpositionierung. Hier scheint es manchmal etwas Übung oder einfach korrekter Durchführung zu … Weiterlesen 12-Kanal EKG – Elektrodenpositionierung

12-Kanal EKG – Infarkt Lokalisationen

12-Kanal EKG – Infarkt Lokalisationen

Heute möchte ich wieder einmal ein wenig auf die Basics im Rettungsdienst zurückkommen. Jedem im Rettungsdienst Tätigen ist die Ableitung eines EKG mit 12 Ableitungen bekannt welches zu den Basisdiagnostikmaßnahmen gerade im Zuge des Patienten mit einer akuten Brustschmerzsymptomatik gehört. In diesem Zusammenhang gehört es vor allem zur Sicherung der Arbeitsdiagnose STEMI zum Standard. Geübtes … Weiterlesen 12-Kanal EKG – Infarkt Lokalisationen

PEA oder PEA… ist die Differenzierung wirklich möglich und wichtig?

PEA oder PEA… ist die Differenzierung wirklich möglich und wichtig?

Eine PEA (pulslose elektrische Aktivität)  ist, wie der Name schon sagt, gekennzeichnet durch eine elektrische Aktivität am Herzen wobei kein ausreichender Auswurf für eine Durchblutung des Körpers zustande kommt. Sie stellt somit einen reanimationspflichtigen Rhythmus dar. Die gängigen Algorithmen der AHA, des ERC und GRC sehen prinzipiell keine Unterscheidung der PEA vor und geben neben … Weiterlesen PEA oder PEA… ist die Differenzierung wirklich möglich und wichtig?

EKG – rezidivierender Thoraxschmerz II – Wellens‘ Syndrom

EKG – rezidivierender Thoraxschmerz II – Wellens‘ Syndrom

Erst einmal Gratulation an alle welche die richtige Verdachtsdiagnose zum Fallbeispiel von vor zwei Tagen im Kommentar oder auf Facebook geäußert haben oder diese im Kopf hatten. Es handelt sich um ein EKG mit den typischen Anzeichen eines Wellens' Syndrom - aber was ist das eigentlich? Unter einem Wellens' Syndrom versteht man das Auftreten von … Weiterlesen EKG – rezidivierender Thoraxschmerz II – Wellens‘ Syndrom

EKG – rezidivierender Thoraxschmerz

EKG – rezidivierender Thoraxschmerz

Ihr werdet mit Eurem RTW um 07:15 zu einem Patienten alarmiert welcher heute Nacht durch einen akuten, stechenden und nicht ausstrahlenden Thoraxschmerz aus dem Schlaf erwacht ist. Der Schmerz hat nach einiger Zeit nachgelassen. Das Schmerzereignis wiederholte sich jedoch nochmals in der Nacht sowie vor ca. 10 Minuten sodass er nun den Rettungsdienst alarmierte. Bei … Weiterlesen EKG – rezidivierender Thoraxschmerz

Infarktdiagnostik bei EKG mit Linksschenkelblock – Sgarbossa Kriterien

Infarktdiagnostik bei EKG mit Linksschenkelblock – Sgarbossa Kriterien

Die auch heute noch gängige Lehrmeinung in Bezug auf die Auswertbarkeit eines EKGs mit Linksschenkelblock zur Diagnostik eines ST-Hebungs Infarktes lautet "nicht verwertbar". Bereits im Jahre 1996 wurde jedoch von Sgarbossa et al in einem Artikel im NEJM (1) darauf hingewiesen dass einige spezifische Hinweise auch in einem Linksschenkelblock EKG auf einen ST-Hebungs Infarkt hinweisen … Weiterlesen Infarktdiagnostik bei EKG mit Linksschenkelblock – Sgarbossa Kriterien