Schlagwort: Tranexamsäure

Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Der Einsatz von Tranexamsäure (TXA) zur Linderung der Hyperfibrinolyse bei massiven Blutungen ist seit langem bekannt. Spätestens seit der MATTERS (1) und CRASH-2 (2) Studie fand dieses Medikament auch in Deutschland in der präklinischen Versorgung bei schweren Blutungen seinen Platz. Bereits in den o. g. Arbeiten wurde darauf hingewiesen dass eine frühzeitige Gabe sinnvoll und … Weiterlesen Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Werbeanzeigen
Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial

Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial

Die postpartale Blutung (PPH) stellt die häufigste mütterliche Todesursache in der Geburtsmedizin dar. Sie tritt weltweit mit einer Häufigkeit von 100.000 auf. Man spricht von einer PPH ab einem Blutverlust von mehr als 500 ml nach der Entbindung binnen der ersten 24 Stunden. Dies kann auch bei rettungsdienstlichen Einsätzen in Zusammenhang mit einer Entbindung relevant … Weiterlesen Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial