Schlagwort: Trauma

Beckenschlinge… Freund oder Feind?

Beckenschlinge… Freund oder Feind?

Beckenschlinge...Freund und Falle. So wurde in einem Artikel auf DocCheck tituliert. Hintergrund des Ganzen ist ein Case Report von S. Jamme et al [1] welcher einen Patienten nach Hochrasanztrauma bei Unfall Motorrad und Schmerzen im Becken beschreibt. Ein Vorgehen gemäß den derzeit gültigen Leitlinien hatte dem Patienten eine Beckenschlinge eingebracht. Alles in allem eigentlich nichts … Weiterlesen Beckenschlinge… Freund oder Feind?

Werbeanzeigen
Blut im Hirn

Blut im Hirn

  Da ich immer noch auf Urlaubsmodus laufe aber die Füße trotzdem nicht ganz still halten kann gibt es heute nur eine kleine, zusammenfassende Übersicht in Bezug auf Blutungen im Hirn sowie deren Erkennbarkeit im CT. Dies ist vielleicht nicht für alle Rettungsdienstler so wahnsinnig interessant; aber als Hintergrundwissen sicherlich nicht falsch. Die Kolleginnen und … Weiterlesen Blut im Hirn

Erste präklinische Zone 1 REBOA

Erste präklinische Zone 1 REBOA

Die Grundsätze der "resuscitative endovascular balloon occlusion of the aorta" , kurz REBOA genannt, wurden bereits im Artikel "REBOA – die manchmal weniger invasive Alternative" dargestellt. Auch die Möglichkeit des präklinischen Einsatzes durch gut trainierte Teams wurde erwähnt und auf die Beispiele von London HEMS verwiesen. Alle bisher im präklinischen Bereich durchgeführten REBOA Anwendungen bezogen sich … Weiterlesen Erste präklinische Zone 1 REBOA

REBOA – die manchmal weniger invasive Alternative

REBOA – die manchmal weniger invasive Alternative

Die Notfallthorakotomie stellte bis vor geraumer Zeit die einzige Möglichkeit dar Blutungen im Thoraxraum akut zu sichten und zu beherrschen sowie bei Blutungen im Abdominal- oder Beckenraum diese durch ein "cross clamping" der Aorta im thorakalen Raum zum Sistieren zu bekommen. Für thorakale Blutungen stellt die Notfallthorakotomie nach wie vor die einzige Möglichkeit der akuten … Weiterlesen REBOA – die manchmal weniger invasive Alternative

Trauma – Netzwerke, Statistiken, Literatur

Trauma – Netzwerke, Statistiken, Literatur

Wer sich in Sachen Trauma etwas mehr Information gönnen möchte, dem ist mit einem Blick auf die ein oder andere Website welche sich mit dem Thema Trauma beschäftigt vielleicht etwas geholfen. Das für Deutschland zuständige Traumanetzwerk ist das der DGU. Hier lassen sich unter anderem das "Weißbuch Schwerverletzenversorgung" sowie Infos zu Versorgungsstandards als PDF abrufen. … Weiterlesen Trauma – Netzwerke, Statistiken, Literatur

ATLS 10th Edition – was ist neu?

ATLS 10th Edition – was ist neu?

Neues Jahr, neues Glück - und neue ATLS Ausgabe! Der Vorreiter in Sachen Traumakurs (ohne Wertung in der Qualität) geht in seine 10 Runde der Neuauflage. Es haben sich einige Neuerungen eingeschlichen welche, wenn auch in diesem Kurs klinisch konzentriert, für den Präkliniker nicht ganz uninteressant sein dürften. Hier eine kurze Zusammenfassung: Initiale Schritte max. … Weiterlesen ATLS 10th Edition – was ist neu?

Die kalte Jahreszeit – Hypothermiegefahr

Die kalte Jahreszeit – Hypothermiegefahr

Die kalte Jahreszeit hat längst begonnen. Gerade jetzt, aber natürlich nicht nur jetzt, sollte ein großes Augenmerk auf die Wärmeerhaltung und Wiedererwärmung eines Patienten gelegt werden. Insbesondere Traumapatienten und Patienten mit anderweitigen Blutungsquellen sind in diesem Bezug besonderen Gefahrenquellen ausgeliefert. Aber warum eigentlich? An erster Stelle natürlich weil Kälte per se als unangenehm empfunden wird; … Weiterlesen Die kalte Jahreszeit – Hypothermiegefahr

Traumatischer cardiac arrest ist HOT

Traumatischer cardiac arrest ist HOT

Das Thema traumatisch bedingter Herz-Kreislauf-Stillstand nochmals aufzugreifen (war ja in Bezug auf Thorakotomie schon einmal thematisiert) hat mit einem vor einigen Tagen erschienenen Podcast der Seite "The Resus Room" zu tun. Im Thorakotomie Artikel wurde bereits auf die durchaus bestehende Möglichkeit eines Therapieerfolges bei eben einem solchen Kreislaufversagen hingewiesen. Der aktuelle Podcast unserer Kollegen aus England … Weiterlesen Traumatischer cardiac arrest ist HOT

Wirbelsäule – der „South African way“

Wirbelsäule – der „South African way“

Ja, es geht schon wieder einmal um die Thematik der "Immobilisation" der Wirbelsäule. Gerade haben die Kollegen von dasFOAM.org einen sehr guten Artikel in Bezug auf dieses Thema veröffentlicht (15.08.2017). Auch war hier in diesem Blog dieses Thema schon einmal aufgegriffen worden; gerade in Bezug auf die fehlende Evidenz des Nutzens aber der vorhandenen Evidenz … Weiterlesen Wirbelsäule – der „South African way“

Nadelentlastungspunktion – aber wo?

Nadelentlastungspunktion – aber wo?

Die gegenwärtigen Guidelines, egal ob PHTLS, ATLS, TECC, TCCC sowie auch die aktuelle S3 Leitlinie Polytrauma (1) empfehlen bei dem hinreichenden Verdacht auf einen Spannungspneumothorax eine zügige Entlastung durch eine Nadeldekompression gefolgt von der Anlage einer Thoraxdrainage. Die hierfür anatomisch empfohlene Lokalität ist vorwiegend der 2. oder 3. Zwischenrippenraum (ICR) in der mittleren Schlüsselbeinlinie. Seit … Weiterlesen Nadelentlastungspunktion – aber wo?