Schlagwort: Blutung

Blut im Hirn

Blut im Hirn

  Da ich immer noch auf Urlaubsmodus laufe aber die Füße trotzdem nicht ganz still halten kann gibt es heute nur eine kleine, zusammenfassende Übersicht in Bezug auf Blutungen im Hirn sowie deren Erkennbarkeit im CT. Dies ist vielleicht nicht für alle Rettungsdienstler so wahnsinnig interessant; aber als Hintergrundwissen sicherlich nicht falsch. Die Kolleginnen und … Weiterlesen Blut im Hirn

Werbeanzeigen
Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Der Einsatz von Tranexamsäure (TXA) zur Linderung der Hyperfibrinolyse bei massiven Blutungen ist seit langem bekannt. Spätestens seit der MATTERS (1) und CRASH-2 (2) Studie fand dieses Medikament auch in Deutschland in der präklinischen Versorgung bei schweren Blutungen seinen Platz. Bereits in den o. g. Arbeiten wurde darauf hingewiesen dass eine frühzeitige Gabe sinnvoll und … Weiterlesen Tranexamsäure – die Zeit hat Einfluss

Intensivtransport oder Notarztverlegung?

Intensivtransport oder Notarztverlegung?

In einer fiktiven Klinik befindet sich ein fiktiver Patient auf der Liege in einem Eingriffsraum. Während der Behandlung wird der Patient gegen 15:30 plötzlich bewusstlos, beide Pupillen weiten sich binnen kürzester Zeit. Abgesehen davon dass ca. eine Stunde vergeht bis ein CCT angefertigt wird, wird der Patient intubiert und im Anschluss auf die hauseigene Intensivstation … Weiterlesen Intensivtransport oder Notarztverlegung?

Postpartale Blutung

Postpartale Blutung

Sie haben mit Ihrem RTW/NEF Team gerade erfolgreich in einer Wohnung einer werdenden Mutter bei der Entbindung geholfen. Mutter und Kind sind augenscheinlich wohl auf und Sie entschließen sich nach den hektischen Minuten den geordneten Transport vorzubereiten. Die Mutter liegt mit dem Kind auf der Brust zugedeckt im Bett währen Sie das Material aufräumen und … Weiterlesen Postpartale Blutung

Prähospitale Bluttransfusion?

Prähospitale Bluttransfusion?

Eine der führenden Todesursachen bei Traumapatienten ist das Verbluten bzw. die Folge des hämorrhagischen Schocks. Eine Volumengabe in Form von kristalloiden oder in Extremfällen auch kolloidalen Infusionslösungen führt aber nicht zum Ersatz des für den Sauerstofftransport notwendigen Hämoglobin sowie den notwendigen Gerinnungsfaktoren. Was läge also näher als bereits in der präklinischen Phase Transfusionen von Erykonzentraten, … Weiterlesen Prähospitale Bluttransfusion?

Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial

Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial

Die postpartale Blutung (PPH) stellt die häufigste mütterliche Todesursache in der Geburtsmedizin dar. Sie tritt weltweit mit einer Häufigkeit von 100.000 auf. Man spricht von einer PPH ab einem Blutverlust von mehr als 500 ml nach der Entbindung binnen der ersten 24 Stunden. Dies kann auch bei rettungsdienstlichen Einsätzen in Zusammenhang mit einer Entbindung relevant … Weiterlesen Tranexamsäure bei postpartaler Blutung – WOMAN trial