CRM – Fixierungsfehler

CRM – Fixierungsfehler

Fehler gilt es soweit als möglich bei der Patientenversorgung zu vermeiden. Crisis Resource Management (CRM) stellt bei der Abarbeitung komplexer Aufgaben wie einer Notfallversorgung ein gutes Hilfsmittel dar eben dies zu erreichen. Einer der CRM Leitsätze nach Rall & Gaba lautet….

VERHINDERE UND ERKENNE FIXIERUNGSFEHLER

Was aber ist eigentlich ein Fixierungsfehler? In einer komplexen Situation können wir uns z. B. in die Ausführung einer Tätigkeit derart verrennen dass wir gar nicht erkennen dass hierdurch weitaus wichtigeres unterlassen wird. Ziemlich drastisch wird dies zum Beispiel wenn wir derart auf das Einführen eines Tubus fixiert sind und einen Sättigungsabfall und somit das primäre Ziel einer Oxygenierung (Zwischenbeatmung) total aus den Augen verlieren. Der Begriff des Tunnelblicks ist hier ziemlich zutreffend. Um mich herum nehme ich außer dem Stück Plastik gar nichts mehr wahr.

Eine weitaus häufigere Situation in welchen wir geneigt sind Fixierungsfehlern zu unterliegen stellt die Erarbeitung der ersten Arbeitsdiagnose sowie die Patientenübernahme dar.

Gedankengänge wie ….

  • Das und nur das kann es sein
  • Alles aber nicht das eine ist es
  • Es ist alles in Ordnung

… führen oftmals in diese Fixierungssackgasse. Ursachen hierfür können mannigfaltig sein. So reicht manchmal die Alarmierungsdiagnose der Leitstelle aus um uns in diese Fixierung verfallen zu lassen. Oder ein Teamkollege bringt eine Verdachtsdiagnose ein und wir springen ohne weitere Überlegung auf den Zug auf. Bei Patientenübernahmen von anderen Teams ist oftmals die blinde Diagnoseübernahme ohne weiteres Hinterfragen eine Ursache dessen.  Hier ist ein gemeinsames und stetes Reevaluieren nötig um diesen Fehler zu erkennen oder besser noch, von Anfang an zu vermeiden.

Mike Clancy hat hier eine ganz nette und hilfreiche kognitive Checkliste in petto welche man immer wieder durchgehen kann….

  1. Sind irgendwelche „dürfen nicht übersehen werden“ Diagnosen im Spiel
  2. Habe ich aufgehört zu denken?
  3. Habe ich einfach die erste Diagnose übernommen welche mir in den Kopf kam?
    • War die Diagnose durch jemand anderen unterbreitet?
    • Habe ich den Patienten und damit die Diagnose von jemand anderem übernommen?
    • Gibt es Unterlagen, Werte welche ich noch nicht einbezogen habe?
  4. Hat mich etwas vom Denken abgehalten?
    • Wurde ich unterbrochen, abgelenkt oder mit Informationen überladen?
    • Mag ich den Patienten zu sehr oder gar nicht oder kenne ich ihn persönlich?

Auch das Gefühl „es ist alles in Ordnung“ kann oftmals trügerisch sein. Man sollte sich merken das Notfallpatienten sich in der Regel nicht plötzlich verschlechtern; wir realisieren es meist nur plötzlich! Auch hier ist stete Reevaluierung das Zauberwort.

Wie immer ist aber auch das Team und die Teamgedanken ein wichtiger Aspekt bei dieser ganzen Sache. Höre auf dein Team, nimm deren Einwände und Anregungen wahr und überdenke sie.

Weitere Artikel in dieser Reihe:

CRM – Sicherheit bei Medikamentengabe

2 Gedanken zu „CRM – Fixierungsfehler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s