2er Team – 4 Hände bei Basis-CPR sinnvoll nutzen

2er Team – 4 Hände bei Basis-CPR sinnvoll nutzen

Im Falle einer notwendigen CPR steht bei Eintreffen eines 2er Teams in erster Linie die Herzdruckmassage sowie das Anbringen der Defipads und eine evtl. notwendige Defibrillation im Vordergrund. Die Beatmung steht in der Anlaufphase eher noch in zweiter Reihe. Auch eine passive Oxygenierung kann anfänglich zu Hilfe gezogen werden; siehe aktuelle Leitlinien. Sind die ersten Schritte der Anfangsphase vollzogen, sollte jedoch auch eine vernünftige Beatmung erfolgen. Hier ist sicherlich die Beutel-Masken-Beatmung primär der Standard. Wenn auch eine Basismaßnahme, heißt dies nicht dass diese einfach ist und immer ohne Probleme und Stolperfallen durchzuführen ist.

Zu achten ist vor allem auf

  • eine dicht sitzende Maske; C-E-Griff (hierzu sind zwei Hände nötig!)
  • Vermeidung einer Hyperventilation
  • Vermeidung einer Magenüberblähung

Einige gute Tips zur vernünftigen Durchführung einer Basis-CPR mit Maske-Beutel hat Hans van Schuppen auf seinem Blog Dutchresus.com unter dem Titel „die 4-Hände Technik“ veröffentlicht. Eine freie Übersetzung des im Original englischen Textes möchte ich mit freundlicher Genehmigung von Hans hier an Euch weitergeben:


Wie viele von Euch wissen stellt die adäquate Durchführung einer Beatmung mit Maske und Beutel während einer CPR oftmals eine Herausforderung dar. Es ist schwierig die Maske dicht zu bekommen. Auch hat der für die Beatmung verantwortliche in der Anfangsphase einer Reanimation noch andere Aufgaben, wie z. B. die Koordinierung von weiteren Maßnahmen. Eine vernünftige Kommunikation zwischen dem am Kopf für die Beatmung Verantwortlichen sowie dem den Thorax Komprimierenden ist stressbedingt ebenfalls oftmals suboptimal. Ein Resultat hieraus ist die Schwierigkeit eine hocheffiziente Basis CPR mit adäquater Venitlation und optimaler Synchronisation von Beatmung und Kompression in den ersten Minuten bis zum Eintreffen weiterer Helfer zu garantieren.

Aus diesen Gründen (und aus den oben genannten) lehren wir Mitgliedern des Reanimationsteams meist die Maske mit zwei Händen zu nutzen (C-E-Griff) zu halten und die Person welche die Thoraxkompressionen durchführt den Beutel für die Beatmung zweimal zu komprimieren.

Dies hat folgende Vorteile…

  • Gute Abdichtung der Maske durch die Nutzung beider Hände
  • Es wird kein weiterer Helfer zur Bedienung des Beatmungsbeutels benötigt
  • Es kann keine zeitgleiche Kompression und Beatmung erfolgen
  • Kurze Pausen zur Beatmung (ca. 3 Sek. im oben gezeigten Video)
  • Keine Kommunikation bzgl. den Pausen f. d. Beatmung nötig, mehr Ruhe
  • Der für die Beatmung Zuständige kann die Dichtheit der Maske aufrechterhalten und weitere Maßnahmen an Ersthelfer oder Andere besser mit weniger Stress kommunizieren

Gibt es Nachteile? Ja, ein par Dinge sollte man bedenken…

  • Der am Kopf befindliche Partner muss trotz allem regelmäßig die vernünftige Beatmung im Auge haben und kontrollieren
  • Der am Kopf befindliche kann den Beatmungsbeutel nicht selbst bedienen. Anweisungen oder Anleitungen bzgl. einer Vermeidung einer Überblähung sind evtl. notwendig (die Nutzung eines Kinderbeatmungsbeutels ist ggf. hier hilfreich)
  • Wenn der am Kopf befindliche Partner weiterhin der Teamleader ist, sollte er das Halten der Maske baldmöglichst an nachrückende Kräfte weiterdeligieren

Ich meine dies ist ein hilfreicher Trick um die CPR-Performance zu steigern. Sicherlich aber in den ersten Minuten einer CPR wenn Du für die Organisation des Ganzen verantwortlich und der einzig Kompetente bist, welcher Atemwegsmanöver sicher durchführen kann. Und wie bei allen anderen Maßnahmen auch würde ich empfehlen dieses Vorgehen ausreichend zu trainieren. Wenn alle Teammitglieder ausreichend und gut trainiert sind, wird diese Technik vermutlich die Performance verbessern und hoffentlich der Patient hiervon profitieren.


Hans van Schuppen ist ein Anästhesist und Intensivmediziner am Academic Medical Center in Amsterdam. Er hat ebenfalls eine weitreichende Erfahrung im präklinischen Bereich der Notfallmedizin. Den kompletten Werdegang könnt ihr hier einsehen.

Ach ja, und so ganz neu scheint dieses Vorgehen ja auch nicht zu sein wie man anhand des folgenden Tweets zu diesem Artikel ersehen kann…

AF4D4E71-C361-4285-908D-2B444D9CACBA

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „2er Team – 4 Hände bei Basis-CPR sinnvoll nutzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s