Intubation im FOKUS…

Intubation im FOKUS…

Es gab schon einiges zum Thema Atemwegsmanagement und Intubation inklusive RSI hier zu lesen. Meist ging es um die Vor- oder Nachteile des ein oder anderen Vorgehens oder um das Handling der eigentlichen Maßnahme.

Eine Überlegung welche man als RTW Besatzung jedoch schon sehr frühzeitig in den Raum stellen kann bevor der Notarzt eintrifft ist: „was kann ich tun um das Umfeld und den Patienten vorzubereiten wenn ihr der Meinung seit der Patient benötigt eine Narkose?“

Hierzu ist mir vor kurzem eine gute Merkhilfe über den Weg gelaufen…..

F lüssigkeit (Vorbereiten von zwei Infusionen sowie Noradrenalin Perfusor und 1:100)

O xygen (high flow parallel über Maske und Nasenbrille wenn 2 Anschlüsse vorhanden)

K anülen (zwei größere venöse Zugänge)

U p (auf die Trage wenn möglich und 360 Grad Zugang ermöglichen)

S uction (Absaugpumpe einsatzbereit und in Patientennähe [starrer Absaugkatheter])

Selbstverständlich darf auch das für die Intubation benötigte Instrumentarium vorbereitet werden. Es sei nochmals daran erinnert, dass auch das für einen Plan B oder C benötigte Material „auf den Tisch“ gehört und nicht erst im Bedarfsfall aus dem Rucksack oder der Schublade zu fummeln ist.

Die Anwendung einer Checkliste für die Intubation erleichtert im Übrigen die Kontrolle der Material- wie auch Patientenvorbereitung; aber dazu ein anderes mal.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s